Ella – FIRST LADY OF SONG (2019)

Donnerstag, 28. November 2019, 19:30 Uhr Kunstverein im Hofgarten

Ella – FIRST LADY OF SONG

Laura Mann, Gesang
FLORIAN BERNDT, Gitarre

Ella Fitzgerald, diese bedeutende Koryphäe des Jazzgesangs des 20. Jahrhunderts, wurde während ihrer fast 50 Jahre dauernden Bühnenpräsenz mit 12 Grammys geehrt. 200 Plattenaufnahmen hat sie eingespielt. Ella forever: Im Kunstverein Coburg wird die begnadete Künstlerin wie in einem Märchen aus früherer Zeit auferstehen – verkörpert durch die aus Coburg stammende Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin Laura Mann. Zur Seite steht ihr der brilliante Gitarrist Florian Berndt. Diese Hommage führt durch alle Höhen und Tiefen, erzählt Geschichten ihres Lebens und zeigt die besten Hits dieser Ausnahmekünstlerin. Dass eine weiße Sängerin wie Laura Mann die Songs der Ella in derartig authentischer Art und Weise über die Rampe bringt, ist verblüffend – geradezu eine Sensation. Diesen Abend sollte man auf keinen Fall versäumen…

 

http://www.lauramann.de/

 

 

green line

Eintritt 18 €, Musikfreunde 16 €, Schüler/Studenten frei Vorverkauf: Buchhandlung Riemann

 

Die Frau vom 100-Mark-Schein (2019)

Montag, 4. November 2019, 19:30 Uhr Foyer der HUK-COBURG, Willi-Hussong-Str. 2, Bertelsdorfer Höhe

Klassik Spezial in der HUK

Die Frau vom 100-Mark-Schein

Matthias Kirschnereit, Klavier
MINGUET QUARTETT
Ulrich Isfort, Violine
Annette Reisinger, Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello

Mit einem prall gefüllten Terminkalender feiert das Minguet Quar- tett gerade seinen 30. Geburtstag. Bei den Musikfreunden war das Ensemble bereits dreimal mit riesigem Erfolg zu hören: 2002 (Be- ethoven Zyklus), 2009 und 2013 (Mozart Zyklus). Diesmal ergänzt der Pianist Matthias Kirschnereit die Formation zum Quintett. Das Klavierquintett von Robert Schumann erklang hier letztmals vor 20 Jahren mit dem Prazák Quartett und Ewa Kupiec am Flügel, während sein A-Dur Streichquartett zuletzt im April 2005 durch vier Berliner Philharmoniker bei uns aufgeführt wurde. Auslöser der aktuellen Programmzusammenstellung ist allerdings Roberts Frau Clara, die vor 200 Jahren, am 13. September 1819 in Leipzig als Clara Wieck geboren wurde. Sie war eine gefeierte internationale Klaviervirtuosin, aber zugleich auch eine sehr bemerkenswerte Komponistin. Seit 2010 erklangen Werke von ihr schon mehrmals auf unserem Podium: Lieder, Klaviersonate g-Moll, Klaviertrio gMoll.

http://www.minguet.de/

www.matthias-kirschnereit.de

 

Clara Schumann

Drei Romanzen für Klavier op. 21 (Johannes Brahms gewidmet)

Die gute Nacht, die ich dir sage (Bearbeitung A. Reissinger)

 

Robert Schumann

Streichquartett Nr.3 A-Dur op.41,3

Klavierquintett Es-Dur op.44

 

 

gelbe Reihe

Eintritt 25 € Freier Eintritt für Mitglieder MF, Schüler und Studenten Mit freundlicher Unterstützung der HUK-COBURG und der VR-Bank Coburg